mobiles Siegel
10.255
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Wellness Spa und Massagen in Baden-Württemberg

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Wellness in anderen Kulturen

Unterschiedliche Wellness-Produkte in unterschiedlichen Kulturen

Die Worte Kosmetik und Schönheit sind nichtmehr aus der Wellness-Branche wegzudenken. Wellness ist das, was Geist, Körper und Seele gut tut. Doch bei der Frage, was wirklich gut tut und was schön ist, scheiden sich die Geister. Dies erkennt man deutlich, wenn man die Schönheitsideale der unterschiedlichen Kulturen betrachtet.

Wellness in anderen Kulturen Wenn man in Deutschland von „schön“ spricht ist damit nicht gesagt, dass dies in anderen Ländern und Kulturen auch als „schön“ gilt. Beispielsweise werden in Afrika eher dicke Frauen als schön angesehen, weil dies mit Reichtum und Gesundheit in Verbindung gebracht wird, wo hingegen deutsche eher dünne Frauen als Schönheitsideale vor Augen haben.
 
Schönheitsideale stehen in enger Verbindung mit unterschiedlichen Produkten zur Erhaltung von Schönheit in der Wellness-Branche. Weitere Auswirkungen auf die Kosmetik und die Produkte haben die Naturmaterialien, die in den verschiedenen Ländern auf unterschiedlichster Weise zur Verfügung stehen. Auch Erziehung und Sitten haben große Auswirkungen auf die Vorstellungen verschiedenster Wellnessangebote.

Beispiele unterschiedlicher „Wellness-Kulturen“

Unterschiedlichste Wellness-Produkte und -Angebote verschiedener Kulturen haben sich auch in Deutschland verbreitet und etabliert, andere hingegen sind bei uns noch eher unbekannt.

In den Mittelmeergebieten von Italien und Griechenland befindet sich bspw. die Heimat der Lavendelpflanze. Lavendel ist hier eine Heilpflanze, mit der die unterschiedlichsten positiven Wirkungen erzielt werden (z.B. im Hinblick auf nervöse Erschöpfung, innerer Unruhe und Migräne). Auch als Inhaltsstoff in Peelings entfaltet die Pflanze ihre positiven Wirkungen auf Haut und Sinne.

Aus Asien stammt bspw. die Massagetechnik Shiatsu. Ziel dabei ist, durch den Druck auf Meridiane, welche durch den Körper führen, die Lebensenergie zum Fließen zu bringen. Vor allem für überarbeitete und erschöpfte Personen ist diese Massagetechnik empfehlenswert. Eine weitere Massage, die mit dem sog. Marula-Öl durchgeführt wird kommt aus Afrika. Dieses Öl gewinnt man aus der dort wachsenden Marula-Frucht, die einen extrem hohen Vitamin C Gehalt besitzt. Da das Öl eine große Menge Stearin- und Palmitinsäure aufweist, wird der Lipidfilm der Haut gestärkt. Außerdem bewirkt die Massage ein wohltuendes Hautgefühl.

In Australien wird aus den Blättern des Eukalyptusbaumes das ätherische Eukalyptusöl gewonnen. Dieses kommt bspw. bei Massagen im Wellness-Bereich zum Einsatz und bewirkt eine Förderung der Sauerstoffversorgung aller Körperzellen.

Das letzte hier aufgeführte Wellness-Angebot kommt von der Inselgruppe Hawaii. Dort wurde das ganzheitliche Massageritual „Lomi Lomi Nui“ entwickelt. Bei der Ausführung dieses Rituals bewegt sich der Masseur mit Hula-Schritten um den Massagetisch herum. Die Wirkung dieser Massageart zielt nicht nur auf den Körper ab, wo Verspannungen, Schmerzen sowie energetische Blockaden gelindert werden, sondern soll auch den psychischen Zustand verbessern.

Generell kann es sehr bereichernd sein, sich auf die Wellnessmethoden anderer Kulturen einzulassen und neue Dinge zu entdecken, die zu einem bestmöglichen Wohlbefinden beitragen können.